NPK-Informationen 2024

Mit folgenden Informationen können Sie sich rasch einen Überblick verschaffen über neue Inhalte, Änderungen und Ergänzungen sowie über die Gründe, die zu diesen Neuerungen geführt haben.

Weiter informieren wir auch über Anpassungen bei den Merkblättern, die Sie beim Devisieren mit dem NPK unterstützen sowie über weitere Neuheiten.

In den Bereichen Tief- und Hochbau werden folgende Kapitel in gedruckter und elektronischer Form bereitgestellt:

Neuausgaben Tiefbau

  • 125 D/24 Temporäre Verkehrsführung
  • 284 D/24 Signalisierung: Verkehrsbeeinflussungsanlagen

Neuausgaben Hochbau

  • 335 D/24 Holzbau
  • 661 D/24 Estriche schwimmend oder im Verbund

Allgemeine Informationen

  • 1003 D/24 Kapitelverzeichnis mit Stichwortregister
  • 1026 D/24 Verbindungen zum NPK

Kapitel mit Nachführungen

  • 132 D/23 Bohren und Trennen von Beton und Mauerwerk
  • 222 D/18 Abschlüsse, Pflästerungen, Plattendecken und Treppen
  • 237 D/20 Kanalisationen und Entwässerungen
  • 241 D/19 Ortbetonbau
  • 351 D/14 Spenglerarbeiten: Dachentwässerungen und Anschlussbleche
  • 357 D/14 Blitzschutzanlagen aussen
  • 361 D/12 Geneigte Dächer: Vorarbeiten, Rückbau und Instandsetzung
  • 363 D/12 Geneigte Dächer: Unterkonstruktionen und Deckungen
  • 365 D/16 Verglaste Einbauten in Dächern
  • 367 D/17 Absturzsicherungen für Unterhalt und Kontrolle auf Dächern
  • 371 D/15 Fenster und Fenstertüren
  • 644 D/11 Brandschutz: Bekleidungen, Beschichtungen und Abschottungen
  • 776 D/89 Metallbaufertigteile: Ausstattungen

Gebäudetechnik – Kapitel* mit Ergänzungspositionen

  • 412 D/20 Erdverlegte Leitungen und Armaturen für Wasser und Gas
  • 426 D/94 Sanitäranlagen: Versorgungsleitungen
  • 511 D/97 Regiearbeiten und Vorhalten
  • 512 D/05 Rohranlagen und Durchführungen
  • 513 D/05 Kabelkanäle und Säulen
  • 514 D/16 Kabelwegsysteme und Abschottungen
  • 522 D/05 Starkstromleiter
  • 526 D/07 Schwachstrom- und Lichtwellenleiter
  • 531 D/06 Hausanschluss-, Verteil- und Abzweigkästen
  • 542 D/06 Befehlsapparate und Steckdosen
  • 543 D/07 Schalt-, Steuer- und Schutzapparate
  • 551 D/20 Telekommunikation
  • 552 D/20 Gebäudekommunikation und Sicherheit
  • 561 D/19 GA: KNX
  • 563 D/19 GA: Proprietäre Systeme
  • 583 D/07 Starkstrom-Installationsteile für Zweckbauten
  • 585 D/06 Starkstrom-Installationsteile für Wohnbauten
    * Nur in elektronischer Form

NPK-Merkblätter

  • Nr. 7 D/24 Symbole für Grössen im NPK
  • Nr. 13 D/24 Wild lebende Tiere im Siedlungsraum
  • Nr. 17 D/24 Begriffe für Gesteinskörnungen und ungebundene Gemische

Weitere Neuheiten

  • werk-material.online
  • eBKP-Plugin für CAD-Software
  • BIM-Profil-Server
  • E-Book:
    Praxishandbuch – Kosten und Leistungen im Bauprozess

NPK 125 Temporäre Verkehrsführung
Das neue Kapitel ersetzt das Kapitel 125 «Temporäre Verkehrsführung» mit Ausgabejahr 2015. Eine Überarbeitung wurde notwendig, weil die für das Kapitel bedeutsamen VSS-Normen, die Baustellen auf Autobahnen und Autostrassen sowie Baustellen auf Haupt- und Nebenstrassen betreffen, in der Zwischenzeit revidiert wurden. Auch technische Neuerungen konnten berücksichtigt werden. Das Kapitel wurde neu gegliedert, um die üblichen Submissionen, die in der Regel Angebote mit Subunternehmungen auslösen, zweckmässig durchführen zu können. Insbesondere wurden die Vormarkierungen für alle Arbeiten neu in einem einzigen Abschnitt zusammengefasst. Zudem wurden die Signalisierungen vor die Leiteinrichtungen verschoben, was dem Arbeitsablauf besser entspricht. Das Kapitel wurde weiter mit einem Abschnitt ergänzt, der ausschliesslich Mehrleistungen enthält, und die neuen CRB-Vorgaben in Bezug auf physikalische Grössen wurden umgesetzt.

 

NPK 284 Signalisierung: Verkehrsbeeinflussungsanlagen
Aufgrund der Revision wichtiger VSS-Normen war eine Überarbeitung dieses Kapitels mit Ausgabejahr 2011 notwendig. Dabei wurden auch technische Neuerungen, insbesondere betreffend Elektrizitätsversorgung und Steuerung, berücksichtigt sowie die neuen CRB-Vorgaben in Bezug auf physikalische Grössen.

  • Wichtige Hinweise: Verschiedene Normen wurden revidiert, neu erlassen oder aufgehoben. Die VSS-Normen heissen seit 2019 teilweise SN XXX XXX wie bisher und teilweise neu VSS XX XXX (REGnorm). 
  • Abschnitt 000: Die Sicherungstüren und Sicherungskästen werden weniger detailliert beschrieben, weil sich die Sicherungen heutzutage meistens in den Streckenstationen befinden. Ebenfalls reduziert wurde die Beschreibung der Signalansteuerung, weil die technische Entwicklung rasch vor sich geht und die Typen teilweise veraltet waren. 
  • Abschnitt 100: Die Glühlampen wurden gestrichen.
  • Abschnitt 200: Die Signalbeleuchtung wurde gelöscht, weil sie nicht mehr eingesetzt wird.
  • Abschnitt 500: Die Kabel sind weniger detailliert beschrieben, da die Typen teilweise veraltet waren.

NPK 335 Holzbau
Das Kapitel 335 «Holzbau» wurde neu erstellt und wird mit Ausgabejahr 2024 erstmals publiziert. Das neue Kapitel ersetzt die Kapitel 331 «Zimmerarbeiten: Tragkonstruktion», 332 «Elementbau in Holz» und 333 «Holzbau: Bekleidungen und Ausbau», die somit archiviert werden. Der Inhalt der drei Kapitel wurde gesamthaft in das neue Kapitel integriert. Kapitel 335 basiert vor allem auf den aktuellen Normen SIA 265 «Holzbau» und 265/1 «Holzbau – Ergänzende Festlegungen» sowie auf den von Lignum herausgegebenen Dokumenten zu Holzhandelsgebräuchen und der Lignum-Dokumentation zum Brandschutz. Blockbau und umfangreiche Malerarbeiten (Oberflächenbeschichtungen) sind im Kapitel 335 nicht mehr enthalten.

Seit der Publikation des Kapitels 332 «Elementbau in Holz» im Jahr 2008 hat sich die Elementbauweise weiterentwickelt und erfordert neue Arten der Leistungsbeschreibung. Das neue Kapitel 335 ist streng bauteilorientiert gegliedert und führt erstmals Elementtypen für Tragwerke, Wände, Decken und Dächer ein. Ab Abschnitt 200 sind in jedem Unterabschnitt jeweils acht identische Hauptpositionen zu finden, die Anwendende nach Bedarf zum gewünschten Elementtyp ausformulieren können. Die Elementtypen sind mit der jeweiligen Hauptpositionsnummer bezeichnet.

  • In Abschnitt 000 «Bedingungen» wird für Vergütungsregelungen und Ausmassbestimmungen auf die Norm SIA 118/265 «Allgemeine Bedingungen für Holzbau» verwiesen. Hier finden sich Definitionen für Begriffe und Abkürzungen. Anwendende können ihre Forderungen bezüglich einer gewünschten BIM-Projektabwicklung oder einzuhaltender Masstoleranzen hinterlegen. Auch Anforderungen an Materialien wie Holz und Stahl oder an Oberflächenbehandlungen sowie an die Holzherkunft können hier definiert werden, ebenso Bedingungen für die Verwendung von bereitgestelltem Holz. Auch übergeordnete Anforderungen aus dem Bereich des ökologischen Bauens sind hier zu beschreiben.
  • Abschnitt 100 enthält Vorarbeiten und Arbeiten nach Aufwand. In Unterabschnitt 110 lassen sich neu die umfangreichen Dienstleistungen des Unternehmers erfassen. Weitere Unterabschnitte beinhalten Baustelleneinrichtungen, Angaben zu Etappierungen und zur Arbeitssicherheit, zum Schützen und Reinigen von Bauteilen, zu Transporten usw. In Unterabschnitt 160 können neu Mehrpreise bzw. Minderpreise für vom Bauherrn bereitgestelltes Holz und für die Holzherkunft beschrieben werden (Eventualpositionen) – die Bedingungen dazu sind mit Unterabschnitt 070 bzw. 080 anzugeben. 
  • In Abschnitt 200 werden Tragwerke beschrieben. Die Elementtypen gliedern sich nach Bauteilen, d.h. Stützen und Streben, Träger, Tragwerke aus geraden oder gebogenen Teilen, Fachwerkträger, Aussteifungsverbände usw.
  • Der Abschnitt 300 beinhaltet Aussenwandelemente. In den Unterabschnitten 310 bis 340 sind die Elementtypen nach den unterschiedlichen Arten der tragenden Konstruktion (Holzrahmenbau, Riegelwand, Massivholz, Brettsperrholz) gegliedert. Die einzelnen Typen setzen sich dabei im Wesentlichen aus der Konstruktion, der Dämmung und der Beplankung zusammen. Die Bekleidungen bilden eigene Elementtypen und sind in den Unterabschnitten 350 bis 380 aufgeführt.
  • Die Innenwände in Abschnitt 400 weisen dieselbe Gliederung wie die Aussenwände in Abschnitt 300 auf.
  • Auch in den Abschnitten 500 «Geschossdecken», 600 «Flachdächer» und 700 «Geneigte Dächer» werden zuerst die Elementtypen für die Konstruktion samt Dämmung und Beplankung und anschliessend die Typen für Bekleidungen aufgeführt.
  • Der Abschnitt 800 beinhaltet Elementtypen für Sanierungen, Nebenbauten und Ergänzungen. Die kurz gehaltenen Unterabschnitte 810 bis 860 sind nach Bauteilen, also Tragwerken, Wänden, Geschossdecken und Dächern, geordnet. In den Unterabschnitten 870 und 880 können Lattenverschläge, einfache Trennwände und Geländer sowie der Einbau von Fenstern, Türen, Leerrohren usw. beschrieben werden.

Das Kapitel 335 konnte 2023 bereits in einer Testversion genutzt werden. Diese Testversion steht allen Interessierten auch weiterhin im Rahmen einer NPK-Leselizenz zur Verfügung.

NPK 661 Estriche schwimmend oder im Verbund
Das Kapitel wurde zuletzt 2015 überarbeitet. Dabei wurden die Arbeiten nach Aufwand in den einzelnen Abschnitten gelöscht, da für den Beschrieb dieser Leistungen der Unterabschnitt 180 zur Verfügung steht.

  • In Abschnitt 000 «Bedingungen» wurden nur kleinere Anpassungen vorgenommen. 
  • In Abschnitt 100 «Vorarbeiten, Prüfungen und Arbeiten nach Aufwand» wurde der Unterabschnitt 160 «Prüfungen» vollständig überarbeitet. Der Unterabschnitt 180 «Arbeiten nach Aufwand» wurde an Kapitel 111 «Regiearbeiten» angepasst.
  • Die Beschreibung der Schaumglasplatten in Abschnitt 200 «Feuchtigkeitssperren» wurde an die aktuellen Produkte angepasst. 
  • In Abschnitt 300 wurden neu Positionen für Ausgleichsschichten aus gebundenem Schüttgut und aus Bodenausgleichsmasse aufgenommen, und die Reihenfolge der Unterabschnitte wurde geändert.
  • Die Beschreibungen in Abschnitt 400 «Dämmschichten» wurden an die aktuelle Produktpalette angepasst. Die Randstreifen sind nicht mehr in den Positionen für die Trittschalldämmungen enthalten, sondern werden als eigene Leistungen im neuen Unterabschnitt 440 beschrieben. 
  • In Abschnitt 500 «Trennschichten und Gleitschichten» wurden neu Schichten aus Glasvlies aufgenommen. 
  • In Abschnitt 600 «Schwimmende Estriche ohne Bodenheizung» werden neu die gemäss Norm möglichen und im Markt üblichen Festigkeitsklassen bei allen Estrichen aufgeführt. Der Einsatz von Schnellzement für Zementestriche CT ist neu als Mehrleistung in Position 613 zu finden, nicht mehr im Unterabschnitt 620. Im Unterabschnitt 650 wurden Beschreibungen für Kunstharzestriche SR aufgenommen.
  • In Abschnitt 700 «Schwimmende Estriche mit Bodenheizung» erfolgten die analogen Anpassungen wie in Abschnitt 600.
  • In Abschnitt 800 «Verbundestriche» wurden die Hartbetonbeläge entfernt, da diese mit Kapitel 662 «Bodenbeläge aus Zement, Magnesia, Kunstharz und Bitumen» beschrieben werden sollen. Neu wurden die Zementfliessestriche CTF im Verbund in Unterabschnitt 820 aufgenommen.
  • In Abschnitt 900 wurden die Nebenarbeiten zu Gussasphaltestrichen AS aus den Unterabschnitten 680 und 780 in den Unterabschnitt 940 verschoben. Die Spachtelarbeiten in Unterabschnitt 950 wurden gestrichen. Diese werden grundsätzlich vom nachfolgenden Unternehmer ausgeführt.

Dokumentation 1003 Kapitelverzeichnis mit Stichwortregister
Mit dieser Dokumentation erhält der Anwender eine übersichtliche Zusammenstellung aller Kapitel des Normpositionen-Katalogs mit den wichtigsten Inhalten. Ein Stichwortregister unterstützt den Ausschreibenden dabei, zielgenau das richtige Kapitel und die zutreffende Position für seine Leistungsbeschreibung zu finden.

 

Dokumentation 1026 Verbindungen zum NPK
Mit dieser Dokumentation werden die Elemente des Baukostenplans Hochbau eBKP-H (SN 506 511) und des Baukostenplans Tiefbau eBKP-T (SN 506 512) den entsprechenden NPK-Kapiteln zugeordnet. Damit lassen sich die richtigen NPK-Kapitel für die Ausschreibung schnell und unkompliziert finden. Ausserdem erhalten die Planer eine grobe Richtschnur, wie sie die Kosten aus der Realisierung zur Bildung von Kennwerten in den Baukostenplan Hochbau oder Tiefbau zurückführen können. Im Anhang stellt die Dokumentation auch die Verbindung vom NPK zum BKP her und umgekehrt.

Die im Laufe des vergangenen Jahres bei CRB eingegangenen Änderungswünsche aufgrund von Erfahrungen aus der Praxis sowie die gemeldeten Fehler wurden aufgearbeitet und in den entsprechenden NPK-Daten korrigiert. Durch die Bereitstellung der Daten über CRB-Online stehen dem Anwender die aktuell gültigen Texte zur Verfügung. Für die Papierform können die Korrekturen hier eingesehen werden.

NPK 132 D/23 Bohren und Trennen von Beton und Mauerwerk
Aufgrund der neuen Bauarbeitenverordnung (BauAV) wurde dieses Kapitel überprüft und nachgeführt. Die Änderungen betreffen vor allem die erforderlichen Sicherungsmassnahmen während der Ausführung, die im Unterabschnitt 730 ausgeschrieben werden.

NPK 222 D/18 Abschlüsse, Pflästerungen, Plattendecken und Treppen
Zur besseren Verständigung wurde der Text in Position 012.100 minimal angepasst.

NPK 237 D/20 Kanalisationen und Entwässerungen
Bei den Formstücken zu Hochlast-Steinzeugrohren wurde beim Abzweiger 45 Grad der vorgegebene Durchmesser gestrichen und durch eine offene Position ersetzt. 

NPK 241 D/19 Ortbetonbau
Die zusätzlichen Abstützungen bei nicht tragfähigem Untergrund können nun genauer beschrieben werden. Beim Schalöl wurde das nicht mehr zulässige Umweltzeichen RAL UZ 178 gestrichen. Die Positionen 685 und 784 für Recyclingbeton wurden an die Norm SIA 2030 angepasst. 

NPK 351 D/14 Spenglerarbeiten: Dachentwässerungen und Anschlussbleche
Aufgrund der neuen Bauarbeitenverordnung (BauAV) wurde dieses Kapitel überprüft und nachgeführt. Die Änderungen betreffen vor allem die erforderlichen Sicherungsmassnahmen während der Ausführung, die im Unterabschnitt 110 ausgeschrieben werden. Unter der Hauptposition 183 wurden Positionen für digitales Bauen geschaffen.

NPK 357 D/14 Blitzschutzanlagen aussen
Aufgrund der neuen Bauarbeitenverordnung (BauAV) wurde dieses Kapitel überprüft und nachgeführt. Die Änderungen betreffen vor allem die erforderlichen Sicherungsmassnahmen während der Ausführung, die im Unterabschnitt 120 ausgeschrieben werden.

NPK 361 D/12 Geneigte Dächer: Vorarbeiten, Rückbau und Instandsetzung
Aufgrund der neuen Bauarbeitenverordnung (BauAV) wurde dieses Kapitel überprüft und nachgeführt. Die Änderungen betreffen vor allem die erforderlichen Sicherungsmassnahmen während der Ausführung, die im Unterabschnitt 120 ausgeschrieben werden.

NPK 363 D/12 Geneigte Dächer: Unterkonstruktionen und Deckungen
Bei den Tonziegeln wurden neue Positionen geschaffen, damit Ziegel mit Sonderfarbton 2 ausgeschrieben werden können. In den Hauptpositionen 731, 732, 733 und 744 wurde bei den Positionen für lichtdurchlässige und durchbruchsichere Kunststoff(-Well)platten das Wort «durchbruchsichere» entfernt, da es keine zertifizierten durchbruchsicheren Kunststoff(-Well)platten gibt.

NPK 365 D/16 Verglaste Einbauten in Dächern
Aufgrund der neuen Bauarbeitenverordnung (BauAV) wurde dieses Kapitel überprüft und nachgeführt. Die Änderungen betreffen vor allem die erforderlichen Sicherungsmassnahmen während der Ausführung, die im Unterabschnitt 120 ausgeschrieben werden. In der Hauptposition 621 für Dachoberlichter mit neigungsloser Verglasung aus VSG wurde eine Ergänzungsvariable für die Definition der Belastbarkeit ergänzt.

NPK 367 D/17 Absturzsicherungen für Unterhalt und Kontrolle auf Dächern
Aufgrund der neuen Bauarbeitenverordnung (BauAV) wurde dieses Kapitel überprüft und nachgeführt. Die Änderungen betreffen vor allem die erforderlichen Sicherungsmassnahmen während der Ausführung, die im Unterabschnitt 120 ausgeschrieben werden. Es wurden unter der Hauptposition 172 neue Positionen für das Erstellen einer Dokumentation der Absturzsicherung erstellt. Bei der Hauptposition 221 Einzelanschlagpunkte auf Flachdächern gibt es neue Positionen für Einzelanschlagpunkte mit integriertem Spreiz- oder Spezialdübel. Unter der Hauptposition 553 können neu mobile Lichtkuppel-Durchsturzsicherungen ausgeschrieben werden.

NPK 371 D/15 Fenster und Fenstertüren
Im ganzen Kapitel wurden die Wiederholungspositionen erweitert.

NPK 644 D/11 Brandschutz: Bekleidungen, Beschichtungen und Abschottungen
Im Unterabschnitt 170 wurden Positionen für die Kennzeichnung und Dokumentation von Brandabschottungen und dgl. aufgenommen. Neu können in Hauptposition 718 Abschottungen mit Kombiboxen bei Durchführungen von Kabeln und Elektroinstallationsrohren ausgeschrieben werden.

NPK 776 D/89 Metallbaufertigteile: Ausstattungen

Unter der Hauptposition 814 können neu doppelstöckige Fahrrad-Parkiersysteme ausgeschrieben werden.

NPK-Kapitelgruppe 400

Im Bereich Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen wurden bei den Kapiteln 412, 426, 427, 451, 453 und 454 verschiedene Ergänzungspositionen eingearbeitet. Besonders hervorzuheben sind:

 

NPK 412 D/20 Erdverlegte Leitungen und Armaturen für Wasser und Gas

  • Unter der Hauptposition 175 wurden Positionen für digitales Bauen geschaffen.

NPK 426 D/94 Sanitäranlagen: Versorgungsleitungen

  • In der Hauptposition 173 wurden Positionen für digitales Bauen geschaffen.

 

 

NPK-Kapitelgruppe 500
Im Bereich der Elektroanlagen wurden in verschiedenen Kapiteln inhaltliche Anpassungen an den neusten Stand der Technik sowie an neue Vorschriften und Produkte ausgeführt.

 

NPK 511 D/97 Regiearbeiten und Vorhalten

  • Offene Texte für administrative Aufwendungen:
    - Technisches Anschlussgesuch (TAG)
    - Elektronisches Baubewilligungsverfahren (eBau)
    - Förderprogramm und Herkunftsnachweis (pronovo)
    - Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV)
  • Vorhalten von Hebebühne

NPK 512 D/05 Rohranlagen und Durchführungen

  • Zweiteiliger, trennbarer Kunststoffschlauch
  • Flexibler inox Stahlschlauch
  • C-Profilschiene für E 90-Anwendungen

NPK 513 D/05 Kabelkanäle und Säulen

  • Halogenfreier Rangierkanal mit Festlängen, zum Befestigen oder zum Aufschnappen

NPK 514 D/16 Kabelwegsysteme und Abschottungen

  • Kabelbahn E 90 mit Breite 100
  • Freistehende Steigzone
    - Konzeptanpassung!
    - Erweiterung mit Breite 300

NPK 522 D/05 Starkstromleiter

  • Kabel FE 180 E 60 auf B2ca aktualisiert

NPK 526 D/07 Schwachstrom- und Lichtwellenleiter

  • Kabel U/UTP Kat 6A Eca

NPK 531 D/06 Hausanschluss-, Verteil- und Abzweigkästen

  • E-Mobilität
    - M+A Ladestation
    - Ladestation zu Lastmanagement mit Phasenumschaltung oder OCPP

NPK 542 D/06 Befehlsapparate und Steckdosen

  • Multifunktioneller Smart-Schalter
    - mit oder ohne Bewegungsmelder
    - für konventionelle Anwendung, Konfiguration oder Systemanbindung
  • Steckdosenkombinationen IP 55
  • Steckdose USB-C W 65
  • Bewegungsmelder für rechteckigen Erfassungsbereich

NPK 543 D/07 Schalt-, Steuer- und Schutzapparate

  • E-Mobilität
    - Lastmanager für 3 Ladepunkte in Kombination mit PV-Anlage
    - Lastmanager für 10 Ladepunkte, A 63/A 150
    - Lastmanager für 20 Ladepunkte, A 63/A 150 mit OCPP
  • Brandschutzschalter AFDD für A 13/A 16/A 25
  • Überwachungsrelais für Netzeinspeisung von EEA

NPK 551 D/20 Telekommunikation

  • L+M Spleisskassette zu BEP/FD für 4 Fasern

NPK 552 D/20 Gebäudekommunikation und Sicherheit

  • IP-Video-Türsprechanlage
    - Aussensprechstelle PoE mit Gesichtserkennung, PIN und RFID
    - Schnittstelle und zugehöriges Relaismodul zur Ansteuerung von Aufzügen

NPK 561 D/19 GA: KNX

  • Erweiterung des Sortiments mit Komponenten des KNX-Data-Secure-Standards
  • Bewegungsmelder für rechteckigen Erfassungsbereich

NPK 563 D/19 GA: Proprietäre Systeme

  • Erweiterung des DALI-2-Sortiments mit Komponenten für Broadcast-Betrieb
  • Aktualisierung diverser Systeme

NPK 583 D/07 Starkstrom-Installationsteile für Zweckbauten

  • Feinere Unterteilung der Querschnitte bei Erdungs- oder Potenzialausgleichsleitungen
  • Aufsplittung der Leitungen mit Steckdosen (T13, T15, T23 und T25) in Stecksystem IP 21 und Nassstecksystem IP 55 gemäss SNG 491000 – 3060

NPK 585 D/06 Starkstrom-Installationsteile für Wohnbauten

  • Aufsplittung der Leitungen mit Steckdosen (T13, T15, T23 und T25) in Stecksystem IP 21 und Nassstecksystem IP 55 gemäss SNG 491000 – 3060

NPK 331 «Zimmerarbeiten: Tragkonstruktion», 332 «Elementbau in Holz» und 333 «Holzbau: Bekleidungen und Ausbau» werden zurückgezogen bzw. archiviert, d.h., sie stehen im Datensatz V’24 nicht mehr zur Verfügung und sind nur noch bis und mit Versionsjahr V’23 erhältlich. Die drei Kapitel 331, 332 und 333 wurden gesamthaft in das neue Kapitel 335 «Holzbau» integriert.

Die NPK-Kapitel 115 «Baugrundsondierungen», 386 «Bewegliche Gitterabschlüsse» und 387 «Sicherheitstüren» mit dem letzten Versionsjahr 2009 werden nicht mehr ausgeliefert, da sie älter als 15 Jahre sind. Demzufolge werden diese aus den Lizenzen und Web-Applikationen entfernt.

Wichtige Hinweise
Alle Neuausgaben enthalten auf der Seite «Wichtige Hinweise» den Verweis auf die aktuell gültigen vertraglichen und technischen Normen. In den IfA18-zertifizierten Anwenderprogrammen werden diese Hinweise angezeigt.


Entscheidungsschemata
Die Entscheidungsschemata zeigen in grafischer Form auf, wie ein NPK-Kapitel gegliedert ist. Auf einen Blick ist erkennbar, nach welchen Kriterien das Kapitel aufgebaut wurde.

 

Anhänge
Anhänge enthalten vertiefende Zusatzinformationen zum jeweiligen Kapitel und bieten praktische Hilfestellungen. 


NPK-Wegleitung für Anwender
Alles Wissenswerte rund um den NPK ist hier zusammengefasst und übersichtlich dargestellt. Neben allgemeinen Informationen zum NPK, zu den Übersichtshilfen, Sonderseiten und Kontextdaten wird vor allem die Gliederung der einzelnen NPK-Kapitel mit den unterschiedlichen Positionstypen, Variablen usw. erläutert. Auch Empfehlungen bezüglich der Verwendung von Reservepositionen werden aufgeführt, und Interessierte finden einen Überblick über mögliche Kostengliederungsarten und die im NPK verwendeten Mengenarten.


Merkblätter zum Devisieren
In den Merkblättern zum Devisieren wird für bestimmte Baubereiche aufgezeigt, wie aus Sicht der Praxis Leistungsverzeichnisse zu erstellen sind. Die folgenden drei Merkblätter wurden überarbeitet:


Nr. 7 D/24 Symbole für Grössen im NPK
In NPK-Kapiteln ab Ausgabejahr 2024 werden Grössen ausgeschrieben. Diese Anpassung erfolgt im Zuge der Digitalisierung, da eine automatische Textzuweisung anders nicht umzusetzen ist. In den NPK-Ausgaben bis und mit Ausgabejahr 2023 werden Grössen nach wie vor mit ihren Symbolen dargestellt. Hier die im NPK am häufigsten vorkommenden Symbole:
l – Länge
b – Breite
h – Höhe
d – Dicke, Durchmesser (Innendurchmesser)
D – Aussendurchmesser
r – Radius


Nr. 13 D/24 Wild lebende Tiere im Siedlungsraum
Viele Wildtiere leben in unseren Städten und Dörfern. Mauersegler, Füchse, Igel oder Fledermäuse sind mitten in der Stadt anzutreffen. Einige Tierarten sind für ihren Fortbestand auf menschliche Siedlungen angewiesen. Für einige Massnahmen wurden in Zusammenarbeit mit Wildtier Schweiz Vorschläge für das Erstellen von Leistungsverzeichnissen ausformuliert. 


Nr. 17 D/24 Begriffe für Gesteinskörnungen und ungebundene Gemische 
Mit der Übernahme der Europäischen Normen (SN EN) wurden neue Begriffe für Gesteinskörnungen eingeführt. Diese haben sich in der Praxis durchgesetzt. In der massgeblichen Norm VSS 70 119 «Ungebundene Gemische – Technische Lieferanforderungen» wurden Begriffe und Abkürzungen angepasst. Das Merkblatt zeigt auf, wie die entsprechenden Begriffe im NPK angewendet werden. Mittlerweile wurde das Merkblatt auch ins Französische und Italienische übersetzt.

Alle Anwendungshilfen können hier kostenlos heruntergeladen werden.

werk-material.online
Die Web-Applikation werk-material.online unterstützt Architekten, Bauingenieure, Bauherren, Ämter oder andere Anwender dabei, Kosten für Bauwerke zu schätzen, zu bestimmen oder zu überprüfen. Mit dem neuen eBKP-H Kalkulator ist es möglich, auf Basis der automatisch ermittelten Mengen die Kosten bereits in frühen Planungsphasen präziser zu schätzen.

Neben den beiden umfassenden Paketen «Objektarten werk-material.online» und «BFS Kostenkennwerte für Berechnungselemente», gibt es neu zwei weitere Produkte, insbesondere für Einsteiger:

Der kostenlose «eBKP-H Kalkulator» erlaubt: 

  • Mengenermittlung nach eBKP-H aus IFCModell
  • Kostenermittlung direkt aus dem Modell


Der kostenpflichtige «eBKP-H Kalkulator Pro» baut auf dem «eBKP-H Kalkulator» auf und umfasst zudem folgende vier Funktionen:

  • Eigener Projektbereich
  • Eigene Projekte erfassen, bearbeiten und löschen
  • Umschlüsselung vom BKP zum eBKP-H
  • Mengenermittlung nach SIA 416 aus IFCModell

Weitere Informationen

eBKP-Plugin für CAD-Software
Mit dem eBKP-Plugin lassen sich die Bauteile auf einfache Art direkt in der Autorensoftware nach dem Baukostenplan eBKP-H und eBKP-T klassifizieren. Zunächst erfolgt das teilautomatisierte eBKP-Mapping bei allen Bauteilen, bei denen eine einheitliche Zuweisung möglich ist. Bei den Bauteilen, bei denen dies aufgrund fehlender Informationen nicht geht, muss die Zuweisung durch den Anwender manuell vorgenommen werden. Ein manueller Prozess muss auch dann durchgeführt werden, wenn anwenderspezifische Bauteile verwendet werden. Dieser standardisierte Klassifikationsprozess funktioniert autorentool-übergreifend (Archicad, Revit und Vectorworks) gleich und bereitet das digitale Bauwerksmodell für die modellbasierte Mengenermittlung vor. Zusätzlich wird die Klassifizierung als «IfcClassificationReference» im Autorentool automatisch hinterlegt.

Weitere Informationen
 

BIM-Profil-Server
Der BIM-Profil-Server hilft den Fachleuten dabei, die Daten und Informationen, die sie benötigen oder liefern müssen, präzise und konsistent zu beschrieben. So lassen sich Missverständnisse vermeiden, die Datenqualität wird erhöht und die Anwendenden sparen Zeit und Geld. Die Weiterentwicklung schreitet voran und fokussiert auf den Ausbau des Datenkatalogs und der Profile sowie auf die Umsetzung weiterer IFC-Konzepte wie zum Beispiel IFC 4.3. Für den digitalen Austausch der Profilinformationen wird auf den IDS-Standard (Information Delivery Specification) gesetzt, der beim Definieren und Prüfen von Informationen zum Einsatz kommt. 

Weitere Informationen

E-Book: Praxishandbuch – Kosten und Leistungen im Bauprozess
Als Standardwerk für die Praxis beleuchtet das neue E-Book die Zusammenhänge von Kosten und Leistungen im Bauprozess. Es liefert damit die Basis für die Anwendung der CRB-Arbeitsmittel in der Praxis ebenso wie das Grundlagenwissen für die Aus- und Weiterbildung. Als Nachschlagewerk beantwortet es schnell wichtige Fragen, eignet sich für das Selbststudium und gibt wertvolle Tipps aus der Praxis.

Als E-Book bietet es eine Reihe von Vorteilen: Der Zugriff auf die Inhalte ist jederzeit on- und offline über digitale Endgeräte wie Handys, Tablets oder Laptops möglich und erfolgt dank der Suchfunktion schnell, effizient und ohne Umwege. Es können Lesezeichen gesetzt und Notizen erfasst werden, um Informationen mit anderen zu teilen. 

Weitere Informationen

Zusatzinformationen auf der Bauprodukte-Informationsplattform prd.crb.ch
Mit den rund 20’000 Produkteinträgen in den Daten des NPK steht Ihnen eine praktische Entscheidungshilfe zur Verfügung. Sie sind genau im richtigen Moment auf Ihrem Bildschirm präsent – beim Erstellen eines Leistungsverzeichnisses.

Zudem können unter prd.crb.ch wertvolle Zusatzinformationen zu zahlreichen gängigen Bauprodukten kostenlos aufgerufen werden: 

  • Firmenbeschreibungen
  • Produktbeschreibungen und -abbildungen
  • Musterleistungsverzeichnisse
  • technische Zeichnungen, PDF, CAD, BIMObjekte
  • weitere Dokumente, Zertifikate
  • wertvolle Links, z.B. Baumaterialien + CADTexturen, ecobau, Devis Tool

Digitale Nutzung der CRB-Standards
Seit 1. Januar 2020 regelt die Richtlinie «IfA18 – Informationen für Applikationen», die sich an Software-Anbieter von Bauadministrations-Programmen richtet, den Datenaustausch sowie die Datenverwendung. Welche Vorteile Ihnen der standardisierte Datenaustausch nach IfA18 – neben der Möglichkeit, Bilder, Produkt- und Planinformationen direkt im Leistungsverzeichnis zu hinterlegen – noch bietet, können Sie hier nachlesen.

Hier finden Sie Informationen zu den zertifizierten Anwenderprogrammen. Damit alle von diesen Vorteilen profitieren können und der Datenaustausch weiterhin einwandfrei funktioniert, werden Sie aufgefordert, bei der Erstellung von neuen Leistungsverzeichnissen – wie vertraglich vereinbart – ausschliesslich das neue Format nach IfA18 (.crbx) zu verwenden.
 

Hinweise zur Datensicherheit und zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen bei der Nutzung des zentralen Prüfprogramms

Anfang 2022 hat CRB zusammen mit den Software-Partnern das Projekt für ein neues zentrales Prüfprogramm lanciert. Ziel war es, die bis dahin verwendeten, dezentralen Prüfprogramme zu ersetzen, die Qualität des Datenaustauschs zu verbessern und den Supportaufwand für alle Beteiligten zu reduzieren.

Nach einer mehrmonatigen Pilotnutzung und sehr gutem Feedback wird das zentrale Prüfprogramm seit 2023 bereits in vielen Bauadministrations-Programmen eingesetzt. Für Anwendende der von CRB zertifizierten Bauadministrations-Lösungen bedeutet dies, dass die digital ausgetauschten Leistungsverzeichnisse oder Kostenermittlungen beim Export und Import als digitale Austauschdatei über eine verschlüsselte Verbindung an das zentrale Prüfprogramm von CRB übermittelt werden. Dieses prüft, ob die Austauschdatei strukturell und inhaltlich gemäss dem in «IfA18 – Informationen für Applikationen» definierten Datenaustauschformat korrekt ist. Die geprüften Austauschdateien werden hierbei nie gespeichert. 

Bei der Übertragung der Austauschdatei kann es vorkommen, dass auch Preisinformationen mitgegeben werden, da eine Regelung des Umgangs mit diesen Informationen bislang nicht im Fokus stand. In solchen Fällen werden die Preisinformationen vom zentralen Prüfprogramm weder eingesehen noch statistisch ausgewertet. CRB sichert zu, dass Geschäftsgeheimnisse wie z.B. Preisinformationen weder aktuell noch künftig gespeichert, ausgewertet oder weitergegeben werden. 

Damit eine Übermittlung von Preisinformationen an das zentrale Prüfprogramm in Zukunft bei Einhaltung der IfA18 nicht mehr möglich ist, passt CRB – in Abstimmung mit den Fachverbänden und den Software-Partnern – die IfA18 bis Ende Februar 2024 an. Datensicherheit ist für CRB von grösster Bedeutung und entspricht daher immer dem aktuellen Stand der Technik. 

Die dezentralen Prüfprogramme behalten bis auf Weiteres ihre Berechtigung:

  • Vor der Umsetzung: Damit sichergestellt ist, dass keine Preisinformationen mehr übermittelt werden.
  • Während der Umsetzung: Solange ein Software-Partner noch dabei ist, seine Bauadministrations-Software an die angepasste IfA18 anzugleichen.
  • Nach der Umsetzung: Wenn das zentrale Prüfprogramm oder der Zugang zum Internet kurzzeitig nicht verfügbar ist.

Weitere Informationen
 

Gesucht: NPK-Autoren und Mitglieder für Begleitgruppen

Sie wissen am besten, wie Arbeitsmittel aussehen müssen, damit sie ein effizientes und zielgerichtetes Arbeiten optimal unterstützen. Dank der engagierten Mitarbeit von Experten aus der Praxis, Fachleuten und Verbänden können wir fachlich einwandfreie, aktuelle und praxisnahe Arbeitsmittel entwickeln und tägliche Arbeitsprozesse effizienter gestalten. Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Jobs bei CRB

Um die vielfältigen Herausforderungen bewältigen zu können, suchen wir engagierte Kolleginnen und Kollegen in unterschiedlichen Bereichen. Detaillierte Informationen zu den offenen Stellen finden Sie unter Stellenangebote.

Download PDF